•  
  •  

Schon von klein an hatte es mir das Wasser angetan. Mit 10 Jahren mit dem Gummiboot auf dem Hallwilersee herum gegurkt, und mit einem Scheibenwischermotor und einer Autobatterie habe ich die erste Schiffsschraube aus einem verdrehten Aluminiumblech selber gebaut. Es folgten via Amperemeter und Veränderung des Steigungswinkel die ersten Schraubenversuche.
Als 15 jähriger, junger Spund, bin ich im April 1977 auf die Schifferschule in Basel angetreten.
In der 3 jährigen Lehre habe ich die Liebe zur Schifffahrt gefunden. Es folgten weitere Kurse bis zum grossen Kapitänspatent auf dem Rhein. Jahrzehnte auf dem Rhein gefahren. und damals wusste ich schon mein Ziel, im Alter eine Yacht zu bauen, und den Lebensabend auf Flüssen und Kanälen Europas zu verbringen.

Ich konnte eher Schweissen und mit der Drehbank umgehen, als lesen und schreiben. Das habe ich meinem Vater zu verdanken. In seiner Werkstatt hatte ich die gelegenheit mich in meinen jungen Tagen auszutoben. Schade dass er es nicht mehr erlebt hat, dass ich das grosse Kapitänspatent gemacht habe.

Jetzt ist es so weit. 2011 habe ich mit der Planung begonnen. Im April 2014 habe ich angefangen die ersten Spannten auszuschneiden. Es folgten versuche meiner neuen Yachtbauweise, auch da gehe ich neue Wege.

Wärend meiner Lehrzeit habe ich in den Fehrien fiele Tage auf Werften als Handlanger ausgeholfen, und mir gedanken gemacht, wie man eine Yacht besser, schneller, und einfacher Bauen kann.
Also packen wir es an.  ----- und es funktionietr.