•  
  •  
Viele unterschätzen den Aufwand eines solchen Projektes. Es muss ja nicht gleich 25 Meter werden. 
Die Faustregel, Länge in Quaderat x Breite x Höhe ( Durchschnitt ). Bei meinem Projekt sin das rund 8000 St.
Bei einer 14 Meter Stahljacht, immerhin noch um die 3000 St.
Ich werde diese Zeit wesentlich unterschreiten, weil ich die Sache richtig angehe.

In meiner Lehrzeit als Binnenschiffer  und auch später in meiner Schifferkariere hatte ich immer wieder die Gelegenheit auf Werften zu Joppen. Für umgerechnet 5.- hatte ich da die gelegenheit zu arbeiten, aber auch viel gelernt. Schweisen konnte ich scho früher als lesen und schreiben. Das habe ich meinem Vater zu verdanken. Gute Tricks und kniffs abgeschaut, aber auch nachgedacht, wie man es schneller und besser machen kann. Desswegen die Idee, das Schiff kieloben zu bauen. Und es Funktioniert. So lässt sich auch ein 25 Meter Dampfer auf einer Grünen wiese bauen.

Fiele die Selber Bauen möchten, machen immer wieder den selben Fehler. Nämlich nich sich mit jemanden kurzschlissen, der sich sein Leben lang mit dem Problem befasst hat.

Die grössten Sünden in Stichworten

Das komplete Material zum voraus bestellen. Ganz Falsch. Die paar Fränkli die man billiger dazukommt, steht in keinem zusammenhang mit der Lagerhaltung und umschichtung. Ich hole immer wieder so eine Tonne Stahl, und verarbeite das. Ausser die Langen und Grossen Sachen, wie Kielschwein. längsspannten habe ich in 2 Etappen beschaft. 

Das richtige Material, Selber Grundieren, weil Kaltzink ist schlecht überschweissbar, und muss mühsam vor dem Schweisen geputzt werden.

Die Richtige Farbe, Da gehe ich über auf die Berufsschiffahrt.  Da reden wir von 6.- pro Liter. Also keine Teuren Farben, da habe ich langzeitversuche gemacht, und da kahm die Warheit an den Tag.  Als letzte Grundierung im Innenbereich ist 2 K nicht schlecht, wegen der robusteren Oberfläche. Aber sonst 1 K, und lieber eine Schicht mehr.

Auch das Unterwasser ist so eine Sache. Da macht es Sinn auf 2 K Basis zu Arbeiten.

Plassmaschneider, Schweissanlage usw, muss leich und Mobil sein, da das Schiff nicht auf den Schweisstisch past.

Auch die Motoren. Ich bestelle die Motoren erst einige Monate vor dem Zuwasserlassen. Es gibt immer wieder neue Agregate die eventuell besser sind.


U. Wildisen